Gesprächsführungskompetenz2018-09-26T15:52:51+00:00

Gespräche führen

Kommunikation spielt in allen Lebensbereichen, wo Menschen zusammentreffen, eine Rolle: in Gesprächen mit Kunden oder Lieferanten, bei Präsentationen für die Geschäftsleitung, in Mitarbeitergesprächen, beim Leiten von Meetings, dem Schreiben von E-Mails und selbstverständlich auch im privaten Bereich.

Kommunikative Kompetenz, ist die Fähigkeit und Bereitschaft, sich anderen Menschen mitzuteilen und andere zu verstehen. Sie ist das Mittel um Botschaften, Wünsche, Erwartungen und Gefühle auszutauschen.

Wer professionell kommuniziert und die Kommunikationstechniken richtig und souverän zu nutzen weiss, der wird seine eigenen Ansichten und Werte auch überzeugend vermitteln können. Und wer darüber hinaus auch ständig bemüht ist, sein Gegenüber wirklich zu verstehen, der wird auch anspruchsvolle berufliche Aufgaben besser meistern, im Team effizienter arbeiten und Konflikten und Spannungen effektiver begegnen können.

Lernen Sie, wie Sie in unterschiedlichen Kommunikationssituationen wohl überlegt vorgehen, klare Aussagen treffen, ein konstruktives Feedback geben und auch einfordern, Vereinbarungen präzise abmachen, aktiv zuhören.

Aktuelle Angebote:

Feedback-Kompetenz weiterentwickeln

FEEDBACK, DIE BASIS FÜR LERNEN UND WEITERENTWICKELN

Oft geben wir in unserer täglichen Zusammenarbeit zu wenig Rückmeldung oder Feedback. Dabei ist Feedback geben und nehmen das Salz beruflicher Kommunikation, ja der Kommunikation und Zusammenarbeit unter Menschen überhaupt. Menschen lernen besonders gut, wenn sie die Ergebnisse ihrer unbewussten und unangebrachten Handlung sowohl durch positives als auch durch negatives Feedback erfahren.

Doch es ist leichter gesagt als getan: Zur richtigen Zeit den richtigen Ton zu finden, Positives angemessen zum Ausdruck zu bringen und Kritik wertschätzend zu äussern, will gelernt sein. Besonders bei kritischen Feedbacks ist es eine Herausforderung, den anderen zu bestärken und nicht zu schwächen. Die Frage ist: Wie kann ich unangenehme Dinge so zur Sprache bringen, dass beim anderen tatsächlich eine Verhaltensänderung erzielt wird und die Person nicht verstimmt reagiert?

Egal, ob Mitarbeitende ihre ersten Feedback-Gespräche führen oder auf jahrelange Erfahrung im Feedback-Geben blicken können. Es lohnt sich immer, die eigene Feedback-Kompetenz weiterzuentwickeln.

Zeitbudget: ½ bis 1 Tag

Die Teilnehmenden

  • setzen sich mit ihrem persönlichen Feedback-Verhalten sowohl als Geber als auch als Nehmer auseinander.
  • kennen die Feedback-Regeln.
  • lernen, konstruktives Feedback zu geben und es offen anzunehmen.
  • gewinnen Handlungssicherheit in Feedbackgesprächen und schwierigen Situationen
  •  Zielsetzung des Feedbacks
  • Das Johari-Fenster – oder wie Feedback praktisch vor sich geht
  • Rahmenbedingungen und Spielregeln des Feedbacks
  • Beobachtung und Bewertung beim Feedback geben und nehmen
  • Rückmeldung geben, die Positives bewirkt
  • Unterschied Lob und Anerkennung
  •  Theoretische Kurzinputs
  • Gesprächssequenzen mit Reflexionen
  • Einzel- und Gruppenarbeit

Weitere Angebote:

  • Mit Small Talk und Networking zum Erfolg
  • Positive Kommunikation