Selbstführungskompetenz2018-09-26T15:52:15+00:00

Sich selber führen

Eine immer komplexer werdende Arbeitswelt stellt neue Anforderungen an Mitarbeitende und Führungskräfte. Selbstführungskompetenz heisst das Zauberwort.

Selbstführung ist die Fähigkeit, das eigene Denken, Fühlen und Handeln so zu steuern und zu verändern, um sich den eigenen Zielen nicht nur anzunähern, sondern sie auch zu erreichen.

So braucht es z.B. um riskante Lebenslagen, Belastungen und Brüche gut bewältigen zu können und um auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben, eine starke Widerstandsfähigkeit, ein Vertrauen in sich und die Bereitschaft, sich neuen persönlichen wie beruflichen Anforderungen zu stellen.

Die Bereitschaft zur Selbstreflexion, zum Einholen von Feedback und zu persönlichem Wachstum ist eine entscheidende Voraussetzung für kraftvolle Selbstführung.

Das Projekt „Arbeit am eigenen Charakter“ ist ein lebenslanges Abenteuer und ein Entwicklungsprozess. Es bedarf  kontinuierlich Aufmerksamkeit und Energie. Die gewonnen Erkenntnisse können in der eigenen Persönlichkeitsstruktur verankert werden, um das eigene Leben befriedigender zu gestalten.

Menschen mit einer hohen Selbstkompetenz können sich selbst erfolgreich führen.
Und Selbstführung ist die Voraussetzung für gute Führung!

Aktuelle Angebote:

Auftanken und Weiterkommen

MIT BELASTUNGEN KONSTRUKTIV UMGEHEN

Die tägliche Arbeit, unsere eigene Familie und unser Umfeld verlangt von uns viel Kraft und Energie. Das kann an die persönliche Substanz gehen. Oft fühlen sich Mitarbeitende überfordert, gestresst…

Doch was machen, wenn alles zu viel wird und wortwörtlich über den Kopf wächst?

Belastungen, Stress, Krisen lassen sich nicht vermeiden. Doch durch einen bewussten Umgang mit den eigenen Kräften meistern wir diese gelassener und können daran wachsen. Nur wer weiss, wie er funktioniert und was er wirklich braucht, erholt sich leicht aus Schieflagen.

Nehmen Sie sich Zeit für die persönliche Reflexion und erfahren Sie erfrischende Strategien zum Auftanken und Weiterkommen!

Zeitbudget: ½ bis 1 Tag

Die Teilnehmenden

  • führen eine Eigenanalyse durch, um sich ihrer Muster bewusst zu werden.
  • lernen, den negativen Kreislauf zu durchbrechen und Belastungen neu zu bewerten.
  • kennen Möglichkeiten, sich mental und körperlich schnell in einen guten Zustand zu bringen.
  • Denken, Fühlen und Handeln in Belastungen kennenlernen
  • Handlungsspielräume entdecken
  • Körperliche Reaktionen bewusst wahrnehmen
  • Wege, um Distanz zu gewinnen
  • Soforthilfen für mehr positive Energie und lösungsorientiertes Handeln
  • Theoretische Inputs
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Kurzinterventionen auf Denk-, Gefühls- und Körperebene